Esalen - Entstehung und Wirkungsweise)

 

Die Esalen-Massage intergriert Elemente verschiedener Techniken, natürlich auch von der Klassischen Massage, und lässt diese zu einer ganzheitlichen Methode verschmelzen. Sie ist eine langsame, tiefenwirksame und extrem entspannende Ganzkörpermassage mit typischen, langen fliessenden Streichungen von Kopf bis Fuss und ist deshalb als die "Kunst der bewussten Berührung"  (sensory awareness) bekannt geworden.

Wie bei jeder Massage werden Haut und Blutzirkulation, der Stoffwechsel und das lymphatische System angeregt. Die Muskeln und das Nervensystem werden gelockert und entspannt. Die Sehnen und Gelenkbänder werden gelöst über die Muskulatur ebenfalls gedehnt. Die Mobilisationen der Gelenke und tiefe Bindegewebsarbeit in sanften, wiegenden Bewegungen sind ebenfalls Eigenschaften der Esalen-Massage. Durch die bewusste Berührung soll die sensorische Körperwahrnehmung der Klienten geschärft und eine harmonische Balance herbeigeführt werden, was sich üblicherweise in einem tiefen Entspannungsgefühl äussert. Häufig können, bei wiederholter Anwendung, körperliche und energetische Blockaden der Klienten gelöst werden.

Unten befindet sich eine kleine Galerie von Bildern die das Gelände des Esalen Institutes zeigen (einfach doppelklicken). Es liegt eingebettet zwischen Pazifik und und den Hügeln hinter dem Cabrillo Highway, auf dem Gelände eines ehmaligen Zeremonienplatzes der Esselen Indianer. Genau der Geist und die Atmosphäre die Sie diesen Bildern entnehmen können, herrscht auch am Institut. Als Mike Murphy und Dick Price das Center Anfang der Sechzigerjahre gründeten, veruchten sie, nebst Bildungsprogrammen  und wissenschaftlicher Forschung, eine Oase des Friedens, der Erholung und der geistigen Inspiration zu schaffen. Die vielleicht grösste Errungenschaft des Institutes ist die Entwicklung der Esalen Therapie mit Einflüssen von Fritz Perls, dem Begründer der Gestaltherapie, Moshe Feldenkrais, Milton Trager oder Ida Rolf der Begründerin des Rolfing.  Die ruhige, einfühlsame und äusserst aufmerksame Grundhaltung die bei Esalen Therapeuten sehr ausgeprägt geschult wird, wurde von Charlotte Selver eingebracht.  Sie lehrte ab 1963 am Esalen Institut und war die Intitiantin der "Sensory Awareness" (Erleben durch die Sinne) Bewegung in den USA. Sie hat damit dieser Technik mit ihren Wurzeln in der Klassischen Massage, das Fliessende und die äusserst beruhigende Wirkung mitgegeben. Dazu kamen wertvolle Elemente aus der Ayurvedischen Massage, aus Lomi Lomi und weiteren Techniken aus aller Welt.

Indikation und Kontraindikation

 

Esalen-Massage eignet sich für Menschen, die unter Unausgeglichenheit und Stresssymptomen, oder auch unter Nacken- und Rückenschmerzen leiden. Sie hilft auch, Spannungen in Muskeln und Gelenken abzubauen, wie auch bei Kopf-schmerzen und Migräne. Außerdem sollen Esalen-Massagen die Blutzirkulation verbessern, hohen Blutdruck vermindern sowie bei Schlafschwierigkeiten helfen.

Sie wirkt ausgleichend und unterstützt auf positive Weise das Wohlbefinden und den Selbstheilungsprozess.

 

Die Massage darf nicht angewendet werden bei Fieber, akuten Infektionen, Hautpilz und Tumoren (wegen der Anregung des Lymphsystems).

 

Impressionen vom Esalen Institut in Big Sur

© 2023 by Massage Therapy. Proudly created with Wix.com

  • w-facebook
  • Twitter Clean
Abendstimmung an stiller Ecke